Angebot: -
Angebot2: -
Angebot3: -
Projekte: -

Jedes Jahr nehmen in der Schweiz 100‘000 Personen an einem Integrationsangebot oder einer sogenannten Arbeitsmarktlichen Massnahme (AMM) teil, dazu zählen Standortbestimmungen, Abklärungen, Assessments; Bewerbungstraining; Vermittlung;Mentoring und Coaching; Fach- und Sprachkurse; sowie Beschäftigungsprogramme. Die Angebote stellen für die finanzierenden Institutionen eine Investition dar, um den Integrationsprozess ‑ beruflich oder sozial ‑ zu unterstützen. Entsprechend stellen sich Fragen:Lohnt sich die Investition für die betroffenen Personen? Wie erfolgreich sind die Angebote? Wie kann man sie wirksamer gestalten?

BSS hat sich im Rahmen von fast drei Dutzend Projekten eingehend mit Integrationsangeboten auseinandergesetzt. Die Evaluation der Angebote stellt unsere Kernkompetenz dar. Mitunter hat unser Mitarbeiter Michael Morlok für die Entwicklung einer neuen Wirkungsmessungsmethode den Preis der Schweizerischen Evaluationsgesellschaft (Prix SEVAL 2012) gewonnen.

Bei der Evaluation gibt es verschiedene Startpunkte und Varianten (siehe Abbildung 1).

Abbildung 1 Evaluationsschwerpunkte

Beispielsweise kann eine Wirkungsmessung direkt mit der Optimierung des Angebots kombiniert werden. Oder eine inhaltliche Analyse kann gemeinsam mit der Messung der Kundenzufriedenheit durchgeführt werden. Welche Schwerpunkte sich am besten eignen, ist abhängig davon, welche Vorarbeiten bereits getätigt wurden und welche Ziele mit der Evaluation erreicht werden sollen.

Um den Prozess zu vereinfachen und die Resultate vergleichbar zu machen, bieten wir standardisierte Module an. Alle Module sind auf Wunsch den individuellen Bedürfnissen anpassbar. Gerne arbeiten wir zusammen mit Ihnen eine Lösung aus, die Ihre Ziele am besten erfüllt.

Benchmarking – BSS Wirkungsdatenbank
Auf Basis einer einzelnen Evaluation ist es häufig schwierig zu sagen, was eine „gute“ Erfolgsquote ist, und welche Kundenzufriedenheit als genügend erachtet werden kann. Aus diesem Grund haben wir eine Datenbank aller in der Schweiz getätigter Evaluationen (soweit zugänglich) von Integrationsangeboten aufgebaut, mittels derer ein Vergleich durchgeführt werden kann. Das Benchmarking kann auf vergleichbare Massnahmen eingeschränkt werden, beispielsweise auf solche mit einem ähnlichen inhaltlichen Schwerpunkt, oder einer vergleichbaren Teilnehmerschaft.

Weitere Leistungen
Neben der Evaluation umfassen unsere Leistungen:

  • Identifikation der Nachfrage nach Angeboten
  • Konzipierung von Massnahmen und Projekten
  • Begleitung der Umsetzung von Massnahmen
  • Entwicklung von Monitoringtools

Unsere Kunden
Zu unseren Kunden zählen:

  • Gemeindesozialdienste
  • Arbeitsmarktbehörden
  • Migrationsbehörden
  • Berufsbildungsbehörden
  • Stiftungen

Ihre Ansprechpartner sind: Michael Morlok

Referenzen

Veröffentlichte Studien zum Thema Wirkungsmessung Integrationsmassnahmen

Wirkung von Beraterinterventionen auf das Bewerbungsverhalten
Die Evaluation untersucht die Wirkung von Sanktionen, Beraterwechseln und Stellenzuweisungen seitens der RAV Personalberater auf das Bewerbungsverhalten und den Bewerbungserfolg von Stellensuchenden.
Im Auftrag des Staatssekretariats für Wirtschaft, 2015
PDF: Projektbericht

Evaluation Integrationsmassnahmen für vorläufig Aufgenommene und Flüchtlinge
Untersuchung der Wirkung von Arbeitsmarktlichen Massnahmen (AMM) bei vorläufig Aufgenommenen und Flüchtlingen sowie Vergleich mit anderen Gruppen von Stellensuchenden.
Im Auftrag des Bundesamtes für Migration, 2014
PDF: Projektbericht

Evaluation der Arbeitsmarktlichen Massnahmen
Die Evaluation untersucht die Effektivität und die Effizienz der Bildungs- und Beschäftigungsmassnahmen für Arbeitslose. Zudem werden Erfolgsfaktoren identifiziert.
Im Auftrag des Staatssekretariats für Wirtschaft, 2014
PDF: Projektbericht

Analyse der Kosten und Nutzen der Arbeitsmarktintegration von Flüchtlingen
Berechung anhand von Modellsituationen, wie sich staatliche Einnahmen und Ausgaben je nach Erwerbstätigkeit verändern. Diskussion von Methoden und Kennzahlen, die für die Evaluation von Integrationsmassnahmen verwendet wurden, resp. werden können.
Im Auftrag des Bundesamtes für Migration, 2013
PDF: Projektbericht

Weitere aktuelle Evaluationen von Integrationsmassnahmen

Begleitung Machbarkeitsprüfung einer Wirkungsmessung bei Arbeitsmarktlichen Massnahmen
Begleitung einer Machbarkeitsstudie um eine neue Wirkungsmessung von Arbeitsmarktlichen Massnahmen (AMM) anhand der Erfahrungen in drei Pilotkantonen abzuklären. Die Wirkungsmessung orientiert sich an (Kompetenz-) Zielsetzungen der Stellensuchenden.
Im Auftrag des Staatssekretariats für Wirtschaft, 2018

Evaluation Pilotprojekt Resettlement (gemeinsam mit dem Schweizerische Forum für Migrations- und Bevölkerungsstudien)
Die Evaluation untersucht, ob die Ziele des speziellen Integrationsprogramms erreicht worden sind.
Im Auftrag des Staatssekretariats für Migration, 2018

Finanzierung der Weiterbildung von älteren und geringqualifzierten Arbeitnehmenden
Analyse der Arbeitsmarktfähigkeit und Weiterbildungsquote von älteren Arbeitnehmenden sowie Identifikation von angemessenen Unterstützungsmassnahmen, um die Weiterbildungspartizipation zu erhöhen.
Im Auftrag des Staatssekretariats für Bildung, Forschung und Innovation, 2016

Evaluation Standortbestimmungskurse für über 50-Jährige
Die Evaluation ermittelt, ob ein spezialisiertes Angebot für Stellensuchende im Alter von über 50 Jahren eine bessere Wirkung erzielt als der Kurs mit einer in Bezug auf das Alter durchmischten Teilnehmerschaft.
Im Auftrag des Amtes für Wirtschaft und Arbeit Solothurn, 2018

Bedarfsanalyse Integrationsmassnahmen Kanton Bern
Im Rahmen der Analyse wird zusammen mit den Stakeholdern geprüft, wie gut die Integrationsmassnahmen zu den Bedürfnissen der Zielgruppe und den Anforderungen des Arbeitsmarkts passen.
Im Auftrag des Sozialamts des Kantons Bern, 2017

Kosten für die Integration von VA/FL in den Regelstrukturen
Erhebung der kantonalen und kommunalen Integrationskosten in den Regelstrukturen für anerkannte Flüchtlinge (FL) und Vorläufig Aufgenommene (VA).
Im Auftrag der Konferenz der Kantonsregierungen, der Konferenz der kantonalen Sozialdirektorinnen und Sozialdirektoren und der Schweizerischen Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren, 2016

SEMO Plus: Datenmonitoring
Im Rahmen des Projekts wird eine neue Grundlage für das Monitoring der Wirkung der Motivationssemster im Kanton Bern geschaffen sowie entsprechende Indikatoren aufbereitet.
Im Auftrag des Mittelschul- und Berufsbildungsamtes des Kantons Bern sowie des beco Berner Wirtschaft, 2016

Entwicklung Angebot für stellensuchende Kader
Das Projekt ermittelt die Bedürfnisse der Zielgruppe Kader, identifiziert Good Practice in ausgewählten Kantonen und erarbeitet unter Einbezug der verschiedenen Stakeholder ein Konzept für ein neues Angebot.
Im Auftrag des Amts für Wirtschaft und Arbeit St.Gallen, 2016

Evaluation der Arbeitsintegrationsmassnahme integratio
integratio ist eine Massnahme zur Eingliederung von Sozialhilfebezüger/innen in den ersten Arbeitsmarkt. Ziel des Mandats ist, die Massnahme zu evaluieren und Optimierungsvorschläge auszuarbeiten.
Im Auftrag des Amtes für Wirtschaft und Arbeit Basel-Stadt und des Gewerbeverbandes Basel-Stadt, 2016

Evaluation Bern Top!
Ziel der Evaluation ist es, die Wirkung, die Umsetzungstreue und das zusätzliche Optimierungspotential des Reformprojektes zu ermitteln.
Im Auftrag des beco Berner Wirtschaft, 2016

Wirkungsmessung Arbeitsmarktliche Massnahmen (WiAMM) 2015
Im Rahmen des Projekts werden die Wirkungskennzahlen zu den Beschäftigungsprogrammen und Qualifizierungsmassnahmen des Kantons Zürich aktualisiert.
Im Auftrag des Amtes für Wirtschaft und Arbeit Kanton Zürich, 2016

Evaluation der Berner Motivationssemester "SEMO Plus"
Im Rahmen der Evaluation untersuchen wir die Wirkung und Nutzung der SEMO Plus, einem niederschwelligen Brückenangebot für arbeitslose Jugendliche und junge Erwachsene.
Im Auftrag des beco Berner Wirtschaft, 2015

Evaluation der Arbeitsintegrationsprojekte der Stadt Zug und der Gemeinden Baar, Steinhausen und Hünenberg
Im Rahmen des Projekts wird die Wirkung der Arbeitsintegrationsprojekte für Sozialhilfebezügerinnen und -bezüger untersucht und Optimierungspotential ermittelt.
Im Auftrag der Stadt Zug und der Gemeinden Baar, Steinhausen und Hünenberg, 2015