Angebot: Volkswirtschaftliche Expertise und Modelle
Angebot2: -
Angebot3: -
Projekte: -

Das Angebot und die Qualität des Bildungssystems sind für den Wohlstand der Schweiz entscheidend. BSS unterstützt die Entscheidungsträger aus Politik und Verwaltung im Prozess, eine nachfrageorientierte und qualitativ hochwertige Bildungslandschaft sicher zu stellen.

Wir erheben die Kosten von Bildungsinstitutionen, analysieren diese und nehmen Kostenvergleiche vor. Über umfangreiche Erfahrung verfügen wir im Bereich der Fachhochschulen und der höheren Fachschulen: BSS hat im Auftrag des BBT (heute SBFI) bereits Ende der 1990er Jahre bei der Entwicklung eines Leitfadens zur Einführung von Kostenrechnungen in Fachhochschulen mitgewirkt und während vieler Jahre die entsprechenden Kostenerhebungen durchgeführt. Seit 2015 unterstützt BSS die EDK bei der Vollkostenerhebung der Bildungsgänge an den höheren Fachschulen. 

Bildungsinstitutionen finanzieren sich auf unterschiedliche Weise. Neue Entwicklungen fordern bestehende Finanzierungsinstrumente heraus und verlangen nach neuen Finanzierungskonzepten. Wir entwickeln und evaluieren Instrumente wie Berufsbildungsfonds, Pauschalabgeltungen und andere Finanzierungsmodelle (subjekt- und objektorientiert).

Unser Angebot

  • Erhebung von Bildungskosten
  • Analysen zur Finanzierung der Bildung
  • Evaluationen von Programmen und Instrumenten

Referenzliste Arbeitsmarkt und Migration, Bildung und Gesundheit

Ihre Ansprechperson

Miriam Frey
+41 61 262 05 51

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ausgewählte Projekte zu diesem Thema

Kostenerhebung höhere Fachschulen

Wenn Studierende eine höhere Fachschule ausserhalb ihres Kantons besuchen, dann beteiligt sich der Wohnsitzkanton an den Kosten. Die entsprechenden Kosten müssen erhoben werden. 

Berufsbildungsfonds Kanton Zürich

Berufsbildungsfonds haben zum Zweck, die Finanzierung der Berufsbildung möglichst adäquat auf die Nutzniesser zu verteilen.

Verteilung der Grundbeiträge im Rahmen der neuen Hochschulfinanzierung

Die Hochschulen werden durch Beiträge des Bundes, der Kantone und durch Private finanziert. Mit dem HFKG wurden die Verteilmodelle der Bundesbeiträge angepasst.