Das sind unsere Projekte

Das Projekt steht im Zentrum unserer Arbeit. Jedes Projekt ist anders. Immer haben wir aber ein Ziel: Unseren Kundinnen und Kunden eine aussergewöhnlich gute Dienstleistung zu bieten. Auf der Homepage sind beispielhaft einige Projekte dargestellt.

Angebot: Volkswirtschaftliche Expertise und Modelle
Angebot2: -
Angebot3: -
Projekte: Bildung

Der Hochschulrat kann eine Empfehlung für die Erhebung von Studiengebühren an Hochschulen in der Schweiz abgeben. Dazu wird die Fachkonferenz der Schweizerischen Hochschulkonferenz konkrete Vorschläge erstellen. Als Grundlage dafür hat BSS im Auftrag des Staatssekretariats für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) verschiedene Fragestellungen zu den Studiengebühren analysiert.

  • Auftraggeber: Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI)
  • Methoden: Daten- und Dokumentenanalyse, internationaler Vergleich, Simulation einer Studiengebührenerhöhung
  • Zeitraum: 2019
  • Leistungen und Produkte: Bericht, Präsentationen bei der Fachkonferenz der Schweizerischen Hochschulkonferenz und dem Hochschulrat

Als verschiedene Universitäten 2018 ankündigten, die Studiengebühren zu erhöhen, folgten Proteste, weil eine Einschränkung der Chancengleichheit befürchtet wurde. Wie sind aber die Studiengebühren in der Schweiz im internationalen Vergleich einzuschätzen? Wie gross ist die finanzielle Unterstützung von Studierenden und wer hat welche Kompetenzen bei der Festlegung der Studiengebühren? Diese Fragen hat BSS mit einer Kombination verschiedener methodischer Ansätze analysiert – unter anderem einer Simulation: Was würde es für Studierende, Hochschulen und Kantone bedeuten, wenn die Studiengebühren um 2000 CHF pro Jahr ansteigen würden?

Download:
Studiengebühren an den Hochschulen in der Schweiz

 

Hochschulgebühren

Ähnliche Projekte

Auslegeordnung - Zentrale Berufsmeisterschaften ab 2020

Mit den Schweizer Berufsmeisterschaften SwissSkills sollen die Exzellenz der Berufsausübung, das vielfältige Erleben von Berufen und das Image der Berufslehre in der Schweiz gefördert werden.

Verteilung der Grundbeiträge im Rahmen der neuen Hochschulfinanzierung

Die Hochschulen werden durch Beiträge des Bundes, der Kantone und durch Private finanziert. Mit dem HFKG wurden die Verteilmodelle der Bundesbeiträge angepasst. 

Kostenerhebung höhere Fachschulen

Wenn Studierende eine höhere Fachschule ausserhalb ihres Kantons besuchen, dann beteiligt sich der Wohnsitzkanton an den Kosten. Die entsprechenden Kosten müssen erhoben werden.

Berufsbildungsfonds Kanton Zürich

Berufsbildungsfonds haben zum Zweck, die Finanzierung der Berufsbildung möglichst adäquat auf die Nutzniesser zu verteilen.